© whitehoune – stock.adobe.com

Jetzt unverbindlich anfragen:

Öffnungszeiten
Montag–Donnerstag: 8:00–16:30 Uhr
Freitag: 8:00–13:30 Uhr

Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie da und für Sie einsatzbereit. Bleiben Sie gesund.

Jodie Johnson / stock.adobe.com

Fassaden aus Holz, ist das noch modern?

Holz ist seit vielen Jahrhunderten ein bewährter Werkstoff, der sowohl im Innenbereich als auch an der Fassade verbaut wird. Viele vorteilhafte Eigenschaften sorgen für eine lange Haltbarkeit und eine einfache Verarbeitung. Bereits seit einigen Jahren wird wieder vermehrt auf Holz als Baumaterial bei Fassaden gesetzt. Doch ist eine Fassade aus Holz überhaupt noch modern? Wir vom Malereibetrieb Sven Brockmann zeigen Ihnen, warum heute mehr denn je diese Variante eine gute Wahl ist und mit welchen Vorteilen sie auch Sie begeistern wird.

Das Wichtigste in Kürze

Fassaden aus Holz feiern seit einigen Jahren ein echtes Comeback. Diese Variante ist robust, langlebig und lässt sich mit vergleichsweise wenig Aufwand sanieren. Zudem profitieren Sie von einer individuellen Optik, vielen Gestaltungsmöglichkeiten und von einem nachhaltigen Rohstoff. Lassen auch Sie Ihre Holzfassade von einem Fachbetrieb realisieren, damit Sie lange Freude daran haben.

Inhalt:

  1. Holz feiert ein echtes Comeback – darum sind Fassaden aus Holz derzeit so beliebt
  2. Holzarten, die für Fassaden geeignet sind
  3. Die fachgerechte Pflege von Fassaden aus Holz
  4. Bau der Holzfassade durch einen Fachbetrieb – darauf müssen Sie achten
ein modernes Haus mit Holzfassade
Jodie Johnson / stock.adobe.com

Holz feiert ein echtes Comeback – darum sind Fassaden aus Holz derzeit so beliebt

Fassaden aus Holz feiern seit einigen Jahren ein echtes Comeback. Der Grund dafür sind gleich mehrere Faktoren, wie:

  • es handelt sich um einen nachhaltigen Rohstoff
  • Fassaden aus Massivholz sehen besonders hochwertig aus
  • es lassen sich verschiedenste Gestaltungsvarianten mit Fassaden aus Holz umsetzen
  • Holz ist besonders witterungsbeständig und langlebig
  • Holzfassaden schaffen Individualität bei Ihrer Immobilie

Lassen auch Sie sich von den vielfältigen Gestaltungsvarianten begeistern, die Ihnen Holz als Material für die Fassade Ihrer Immobilie bietet.

Diese Holzarten sind für Fassaden geeignet 

Für den Bau von Fassaden aus Holz werden verschiedene Holzarten verwendet. Dabei kommen folgende Sorten zum Einsatz:

  • Nordische Fichte
  • Sibirische Lärche
  • Douglasie

Mit der Wahl beeinflussen Sie maßgeblich die spätere Optik. Zudem haben die Holzarten unterschiedliche Eigenschaften. Die Nordische Fichte bietet beispielsweise eine solide Festigkeit und zählt zu den wirtschaftlichsten Hölzern für Fassaden. Eine flexible Oberflächenbehandlung spricht ebenfalls für diese Wahl.

Sibirische Lärche begeistert Sie durch eine rötlich-braune Farbe und ist robuster als jede Fichte. Daher kann dieses Holz sogar ohne spezielle Oberflächenbehandlung für den Fassadenbau verwendet werden.

Die Douglasie ist für den Fassadenbau besonders gut geeignet, da sie ebenfalls sehr robust ist und nur wenig zu Rissen neigt. Mit der Zeit bildet das Holz eine silbrige Patina aus, die für eine ganz besondere Optik an der Fassade sorgt. Schaffen auch Sie ein wunderschönes, rustikales Flair an Ihrer Immobilie, indem Sie sich für diese Variante entscheiden.

Die fachgerechte Pflege von Fassaden aus Holz 

Fassaden aus Holz haben den Ruf, dass sie besonders pflegeintensiv sind. Dabei ist diese Variante kaum aufwendiger, als bei einer Putzfassade. Lebensdauern von 20 Jahren und mehr ohne ständiges Streichen und behandeln sind kein Problem.

Sollte die Fassade aus Holz verwittert sein, kann durch die Fassadensanierung in Hamburg eine neuwertige Optik wiederhergestellt werden. Nicht zuletzt deswegen handelt es sich bei Fassaden aus Holz um eine besonders nachhaltige Variante.

Bau der Holzfassade durch einen Fachbetrieb – darauf müssen Sie achten

Damit Sie lange Freude an Ihrer Holzfassade haben, sollten Sie unbedingt die Konstruktion und die Installation durch einen Fachbetrieb durchführen lassen. Wichtig ist, dass die Wasserableitung ohne Fehler umgesetzt wird, da das Holz auf stehendes Wasser durch Aufquellen und Rissbildung reagieren kann. Hierfür muss vom Boden und von den Fenstersimsen in jedem Fall ausreichend Abstand gehalten werden.

Zudem ist in regelmäßigem Abstand ein Schutzanstrich oder ein Lasieren des Holzes empfehlenswert, um die Lebensdauer zu verlängern. Gerne übernehmen wir diese Arbeit für Sie, wenn Sie sich die Zeit für wichtigere Dinge nehmen möchten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert